Team Kontakt

Pädakustik

Damit Kinder die Welt verstehen

Fachkompetenz, Einfühlungsvermögen, Geduld, Aufmerksamkeit, Beobachtungsgabe – all diese Eigenschaften sind in der Hörsystemversorgung von Kindern in besonderem Maße gefordert.

Eine anspruchsvolle, aber auch sehr schöne Aufgabe, der wir uns seit über 20 Jahren widmen und ständig weiterentwickeln. Unser Wissen und unsere Erfahrung binden wir ein in eine intensive Zusammenarbeit mit Eltern, Ärzten, Pädagogen, Therapeuten, Logopäden und Herstellern.

Von Klein auf: die Entwicklung des Hörens

Hören ist keine Eigenschaft, die von Geburt vollendet ausgebildet ist. Der Hörsinn entwickelt sich vor allem in den ersten drei bis fünf Lebensjahren und wird durch akustische Reize angeregt. Ein Kind lernt regelrecht hören, sprich: Das Gehirn lernt die eintreffenden akustischen Signale zu deuten.

Für eine Schädigung des Gehörs können sehr unterschiedliche Faktoren verantwortlich sein zB angeborene Hörschädigung oder durch Krankheit.

Liegt eine Hörschädigung vor können Sprachprobleme und häufig auch Entwicklungsstörungen auf intellektueller oder emotionaler Ebene die Folge sein.

Eine frühe Diagnose von Hörstörungen ist deshalb sehr wichtig. Diese kann bereits in den ersten Lebenstagen erfolgen. Mit der richtigen Behandlung und der passenden Hörhilfe ist dann, je nach Grad der Beeinträchtigung, eine nahezu normale Hör- und Sprachentwicklung möglich.

Hörsysteme und Hörversorgung für Kinder

Eine adäquate Hörsystemversorgung ist ein jahrelanger Prozess parallel zur Reifung des Gehörs und der Entwicklung der Sprache. Die fachliche Betreuung mit regelmäßigen Untersuchungen ist dabei ebenso wichtig wie die schrittweise Anpassung der Hörsysteme – und ihre kindgerechte Ausstattung.

In unserem Hause führen wir alle Arbeiten aus, die für eine optimale Ausstattung und Anpassung des Hörsystems notwendig sind. Wir arbeiten eng mit Spezialisten verschiedener Fachbereiche zusammen.

Wir verwenden modernste Anpassverfahren, testen per Videootoskopie und Impedanzmessung die Mittelohrfunktion und überprüfen mit speziellen Messeinrichtungen die Funktion der Hörsysteme.

Hörsysteme für Kinder müssen kindgerechten Anforderungen genügen. Was Sie als Eltern beachten sollten, darüber beraten wir Sie gerne ausführlich in unserem Hause.

Besondere Probleme brauchen besondere Lösungen

Nicht alle Hörschäden lassen sich mit herkömmlichen Hörsystemen ausgleichen. So kann Kindern mit Goldenhar-Syndrom, Franceschetti-Syndrom oder Mittelohr-Schwerhörigkeit nur mit speziellen Knochenleitungshörsystemen geholfen werden.

Unsere Lösung sind spezielle Knochenleitungshörgeräte, die wahlweise mit Stirnband, Kopfbügel oder auch Kappe getragen werden können.

Während herkömmliche Lösungen sehr klobig wirken, ist das „Haarreif“-System fast schon elegant. Dazu verzieren wir Knochenhörer und Hörsystem-Module frei nach Wunsch. Das hilft den Kindern, ihre Hörhilfe zu akzeptieren und sich auch in der Gruppe nicht als Außenseiter zu fühlen.

Hörbügel und Hörgeräte werden individuell in unserem Hause gefertigt. So ist eine individuelle, hochwertige Anpassung gewährleistet. Dabei sind auch zusätzliche Erleichterungen integrierbar, zB ein Anschluss für eine FM-Anlage oder Halterungen für Brillenbügel.

Erleichterungen für kleine Hörer

Neben unseren Hilfsgeräten für alle Hörsystemträger haben wir für Kinder spezielle Geräte im Sortiment, zB

  • “Kinderwinkel” – ein Zusatz zum Hörgerät für besseren Halt hinter dem Ohr
  • Spezielles Reinigungszubehör
  • Trockenkissen – entzieht dem Hörgerät Feuchtigkeit, um Verschleiß und Reparaturkosten zu vermeiden
  • Airball – zur Trocknung des Schlauches
  • Batterie-Kontrollgerät – für Eltern zur Prüfung der Batterien
  • Stethoclip – dient den Eltern zur Funktionskontrolle und Verinnerlichung der Arbeitsweise des Hörgerätes ihres Kindes
  • Kindersicheres Gehäuse – robust und gesichert gegen versehentliches Öffnen der Batterieklappe

Therapien – Zusammenarbeit für ein glückliches Kinderlachen

Hören und Sprechen sind eng miteinander verbunden. Dies gilt vor allem in der Lernphase. Deshalb geht eine Hörschädigung beim Kind auch in der Regel mit Sprachdefiziten einher.

Aus diesem Grund arbeiten wir eng mit Therapeuten und LogopädInnen unterschiedlichster Institutionen zusammen. Somit erfolgt, parallel zur Geräteanpassung und Betreuung, eine sprachbegleitende Therapie.

Wie wichtig diese eng verzahnte Zusammenarbeit ist, zeigen uns die zahlreichen Erfolge, die wir damit erzielen konnten. Und die schönste Bestätigung dafür ist das glückliche Lachen der Kinder.

Kleine Ohren bekommen von uns volle Aufmerksamkeit

Den Kindern gilt unser besonderer Einsatz – in der Diagnose, in der technischen Versorgung und in der persönlichen Betreuung.

Wir nehmen uns Zeit für Ihr Kind und Sie als Eltern, beantworten alle Ihre Fragen, die Sie zum Thema „Hören und Schwerhörigkeit“ haben.

Wir koordinieren die enge Zusammenarbeit von Spezialisten verschiedener Fachbereiche und bündeln die Kompetenzen an einem Ort.

Sie finden bei uns alles, damit sich Ihr Kind rundum wohl fühlt – von der kindgerechten Einrichtung über die Spielecke bis zum Malbuch.

Wir haben ein offenes Ohr für Sie

Wenn Sie Interesse an einer unverbindlichen Beratung haben oder einfach nur eine Frage – rufen Sie uns an, schicken Sie ein Mail an info@bagus.at oder füllen Sie das Kontaktformular aus. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ich interessiere mich für:

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.